Ich sehe was, was Du nicht siehst...

Der Kurzfilmtag 2022 in Karlsruhe

Mi, 21.12, 21:00 Uhr
SCHAUBURG Filmtheater

Karlsruhe
Marienstraße 16

Eintritt:
8,50 Euro
7,00 Euro ermäßigt

Barrierefreiheit:
nicht barrierefrei

Beim Kurzfilmtag 2022 in Karlsruhe werden Liebesdramen, Spionagethriller, Komödien und Trickfilme gezeigt, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven dem diesjährigen Thema "Ich sehe was, was Du nicht siehst..." annähern.

Ein Feuer, das nicht auf sich aufmerksam machen kann. Geheimdokumente der Stasi, die verborgen in einem Tresor lagern. Drei sehr unterschiedliche Personen, die in einem Aufzug stecken bleiben. Oder eine Gruppe von Brautjungfern, die auf einer Frauentoilette über die wichtigen Dinge des Lebens diskutieren: abwechslungsreich und unterhaltsam ist bei diesem Programm für jeden etwas dabei.

Dauer/Ablauf:
Das Programm:

Rosewood (Deutschland, Regie: Jonathan Behr)
Paradiesvogel (Deutschland 2021, Regie: Jannick Weisse)
Hellige Høne (Dänemark 2021 , Regie: Tanne Sommer)
One stormy Night (Deutschland 2019, Regie: Gil Alkabetz)
Hold it! (Österreich 2021, Regie: Sebastian Feichtinger)
Stalling It (United Kingdom 2020, Regie: Caroline Ward und Jemma Moore)

Link zur Veranstaltung

veranstaltet von:Filmboard Karlsruhe e. V.